zurück zur Startseite  oder zu den Persönliches

Auf ihre "Letzte Reise" gegangen sind . . .

Trauer um Jan Rüsch!
Am 7.11.2022 hat Jan, nach schwerer Krankheit, abgemustert!
Unser guter Kamerad an Bord der SANTA CRUZ, mein Mitbewohner in der Kadetten-Kammer 1973, hat die Segel gesetzt und seine letzte Reise begonnen. Viel zu früh, denn er wollte noch unbedingt ein Treffen der Ehemaligen von der "SANTA CRUZ Brandreise" auf der CAP SAN DIEGO nicht nur organisieren, sondern persönlich dabei sein.
Sein Wunsch soll erfüllt werden, wir werden uns entsprechend dort einfinden, an ihn denken und in unserer Mitte haben, ist doch klar.
Ich hatte das Vergnügen ihn all die Jahre ab und an treffen zu können, ich werde ihn nie vergessen!
Seiner Partnerin und der Familie wünsche ich Kraft.

Allein das war noch nicht alles in den letzten Tagen!

Kapitän und Hafenlotse Torben Visser hat uns ebenfalls verlassen, 
der Lotse ging von Bord!
Ein feiner Kollege bei Claus-Peter Offen und auf der Elbe!
Nur 51 Jahre hat er seine Heuer bekommen! Traurig ist das!

Mensch Torben,

der Lotse hat den Dampfer verlassen, wieder mal viel zu früh, nicht am Ende des Lotsreviers! So wie es eigentlich sein sollte. Ich denke zurück an Deinen Humor, bei CPO haben wir uns getroffen, dann auf der Elbe und beim Reis Curry! Immer offen und ehrlich. Man konnte sich auf Dich immer verlassen! So halte ich Dich hier in Erinnerung, bis wir uns an Bord wieder sehen. 
Gute Reise...Klaus

Und als "Zugabe" auch noch dieser liebe Mensch.....

Ein interessanter Passagier, den ich auf MS BERLIN erlebte, ist ebenfalls plötzlich von der Bühne gegangen, sein letzter Vorhang ist gefallen!
Dr. Wolfgang Bordel, Intendant, Schauspieler und Macher der Vorpommerschen Kulturszene und Nachwuchsförderung, hat am 28.10.2022 plötzlich Tschüß gesagt (...und Tschüß)!
Nach einem Unfall im letzten Jahr hatte er sich gerade wieder aufgerappelt, nun das!
Ich vergesse nicht was wir erlebt haben,
auch gerade "Im Freien Felde 3" nicht.
So einen Menschen gibt es selten.
Ich denke an Martina und an seine Kinder, an seine Bühnen, die ich alle gesehen habe. Sein Büro!
In der Ruhe lag seine Kraft und seine Augen waren spitzbübisch schlau, blitzten hinter der Brille lustig hervor.

Euch allen mein Dankeschön!

Wir sehen uns wieder.


zurück zur Startseite oder zu den Persönliches